WAS IST IN ESTARTIT ZU TUN?  Der "Cami de Ronda" Weg (Rundweg)

Weitere News

WAS IST IN ESTARTIT ZU TUN? Der "Cami de Ronda" Weg (Rundweg)

Der Camí de Ronda (übersetzt Rundweg) ist ein Küstenpfad, welche der zerklüfteten Steilküste der Costa Brava zwischen den Ortschaften Blanes und Portbou folgt. Es handelt sich hierbei um einen historischen Pfad, denn er wurde angelegt, um sich zwischen den kleinen Ortschaften, Buchten und Stränden der Küste miteinander verständigen zu können. Hauptsächlich aber wurde dieser Pfad auch vom Gesetzgeber genutzt, um möglichen Schwarzmarkthändlern das Anlegen in einer der zahlreichen Buchten und somit die Einfuhr von Gütern für den Schwarzmarkt unmöglich zu machen.

Um sie zu schützen und zu bewahren, hat die Diputación de Girona beschlossen, eine Kandidatur mit dem Ziel vorzubereiten, dass die Unesco es als Welterbe unter der Definition der Kulturlandschaft erklärt. Die Kandidatur wird auch von einem wissenschaftlichen Komitee abgedeckt, das von Biologen, Historikern und Geologen gebildet wird, die für die Ausarbeitung eines Berichts verantwortlich sind, der die wichtigsten Punkte des Interesses enthält.

Dies ist eine einmalige Gelegenheit für den Tourismus in der Gegend, denn der Camino de Ronda ist nicht nur eine kulturelle und natürliche Landschaft der Costa Brava, sondern ein Ferienort auf dem Vormarsch, der dem Gebiet und seiner Umgebung Wert schenkt.