MIT DER FAMILIE IN GIRONA

Weitere Tätigkeiten

MIT DER FAMILIE IN GIRONA

Die Appartements Sa Gavina Medes und Sa Gavina Gaudí liegen 40 Kilometer von der schönen Stadt Girona entfernt, das sind 30 Fahrminuten mit dem Auto.

Girona ist die Hauptstadt der Provinz, in der die Costa Brava liegt. Mit seinem enormen künstlerischen und kulturellen Erbe bietet der Ort alle Vorzüge einer Stadt, ohne seinen provinziellen Reiz zu verlieren.  

Nutzen Sie einen Tag Ihres Urlaubs, um Girona zu besuchen. Einige Vorschläge für Kultur oder Freizeitgestaltung:

Altstadt (Barri Vell): Dort befindet sich das architektonische Erbe der Stadt, wie die Kathedrale Santa María (11.-13. Jh.), die Stadtmauer, der archäologische Rundweg, die arabischen Bäder und zahlreiche Zivilbauten. In diesem Viertel liegen viele kleine Restaurants sowie die exklusivsten und traditionellsten Läden und Boutiken. 

Das Judenviertel (El Call Jueu), eines der am besten erhaltenen mittelalterlichen Viertel in Europa. Besonders sehenswert ist die alte Synagoge, die heute ein Museum der Geschichte des Judentums ist.

Die Häuser und Brücken über den Fluss Onyar: Girona wird durch den Fluss Onyar geteilt, und die beiden Teile, die Altstadt am rechten Ufer und das Viertel Mercadal am linken Ufer, sind durch zahlreiche Brücken miteinander verbunden. Die Farbgestaltung der Häuser am Fluss Onyar ist eindrucksvoll und bildet eine der typischsten Postkartenansichten der Stadt. 

Der Platz der Unabhängigkeit ist ein sehr gut besuchter, belebter Platz mit vielen typischen Tapa-Bars, Restaurants und traditionellen Geschäften. Der Platz ist von neoklassischen Gebäuden umgeben und liegt am linken Flussufer im Stadtviertel Mercadal, das heute das eigentliche Stadtzentrum von Girona bildet.

Museen: Die Stadt verfügt über zahlreiche Museen. Zu den wichtigsten gehören:

Geschichtsmuseum der Stadt in der Altstadt in einem Kapuzinerkloster aus dem 18. Jh. mit einer bedeutenden Sammlung historischer Gegenstände, archäologischen Sammlungen und Illustrationen.

Archäologisches Museum von Katalonien im Kloster von San Pedro de Galligants (Baubeginn 1130) und das Kunstmuseum neben der Kathedrale von Girona.

Kinomuseum, 1998 eingeweiht, dessen Grundbestand aus der privaten Schenkung des katalanischen Regisseurs Tomàs Mallol i Deulofeu besteht. Es umfasst Filmmaterial und eine große Sammlung Filmposter und -plakate.

Geschäfte: Außerhalb der Stadt, in Salt, liegt ein großes Einkaufszentrum, der Espai Girones. Zudem finden sich im Stadtviertel Mercadal zahlreiche Geschäfte und in der Altstadt kleine traditionelle Läden.